Verbraucherverhalten in der Corona-Krise

, SEA

Mittlerweile werden die Ausgangsbeschränkungen immer weiter aufgelöst. Trotzdem findet der Einkauf noch weitestgehend online statt. Wie sich das Verhalten der Verbraucher, in Bezug auf die aktuelle Lage verändert hat, zeigt das neuste Update zu Covid-19. Darin nennt Google Trends im Verhalten der Verbraucher während der Corona-Krise.

  • Verbraucher nutzen mehr Geräte. Die Verteilung auf die verschiedenen Geräte (Smartphone, Computer, Tablet usw.) war noch nie so hoch.
  • Verbraucher wenden sich für wesentliche Bedürfnisse häufiger an Google.  Beispielsweise werden häufiger Lieferservices, Rezepte oder Online Apotheken gesucht.
  • Verbraucher nutzen neue Wege um mit anderen in Kontakt zu bleiben. Die Kommunikation über Videos hat stark zugenommen.
  • Verbraucher bauen sich zuhause eine Routine auf. Die Suchanfragen für Sportgeräte oder verschiedene Home-Office Strategien haben stark zugenommen.
  • Verbraucher nehmen sich mehr Zeit für die eigene körperliche und mentale Gesundheit. Suchanfragen in Verbindung mit Angstzuständen, Stress oder Meditation, sowie Beschäftigungsarten wie Puzzles oder Bücher sind gewachsen.

Wegen den ständigen Änderungen im Verbraucherverhalten und den Entwicklungen von Covid-19, ist es wichtig schnellst möglich auf Änderungen reagieren zu können und sich dem Verbraucherverhalten anzupassen.

Zur Unterstützung hat Google dafür Hilfeartikel veröffentlicht, welche es den Werbetreibenden erleichtern sollen, ihre Kampagnen optimal zu verwalten.

 

Quelle: https://support.google.com/google-ads/answer/9790909

https://blog.google/products/ads/consumers-adjusting-covid-19/?linkId=88890084

Zurück

030 2000 55 90 030 2000 55 90 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!