Newsletter Februar 2018

Neue EU-Datenschutzgrundverordnung

Mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung im Mai dieses Jahres, existieren neue Vorgaben zum Sammeln und zur Nutzung von Verbraucherdaten.
Im Fokus des neuen Regelwerks steht der Schutz der Privatsphäre, zu welcher laut Rechtsprechung auch das Recht auf „vergessen werden“ und die Kontrolle über persönliche Daten zählt. Unter der Verordnung fallen alle Unternehmen, die Daten von Personen mit EU-Wohnsitz verwenden.

Die Einzelheiten des neuen Regelwerkes können Sie sich unter dem nachstehenden Link detaillierter durchlesen.

Datenschutzgrundverordnung: https://dsgvo-gesetz.de/

Google Shopping Showcase-Anzeigen

Mit den neuen Showcase-Shopping-Anzeigen für Shopping-Kampagnen stehen Händlern neuartige Möglichkeiten zur Verfügung, um Produkte anschaulich zu präsentieren.
Mithilfe der neuen Formate können Händler nun ähnliche Produkte gruppieren und dem Nutzer einen kleinen Überblick über das vorhandene Sortiment verschaffen. Eine besondere Möglichkeit der Verwendung stellt hierbei das Hervorheben von Bestsellern oder Saisonartikeln dar. Da Shopping-Anzeigen in der Regel aufgrund generischer Suchbegriffe ausgelöst werden, können potentielle Kunden bei der Suche nun besser begleitet werden.

Für die Steuerung der Gebote werden sogenannte CPE-Gebote verwendet, die nach erfolgter Interaktion abgerechnet werden. Als Interaktion wird sowohl ein Klick auf eine der Produktanzeigen als auch das Maximieren der Showcase-Anzeige gewertet, insofern diese länger als 10 Sekunden angesehen wurden. Die Gebote können für die jeweilige Anzeigengruppe mit der entsprechenden Anzeige abgegeben werden.

Quelle: https://support.google.com/adwords/answer/7325107?hl=de

Abschaffung Rezensionserweiterung

Seit Januar 2018 werden keine Rezensionserweiterungen mehr in den Anzeigen eingeblendet. Bisherige Daten zur Leistung oder sonstige Einträge werden dann im Februar gelöscht. Der Grund dieser Maßnahme wurde bisher nicht von Google preisgegeben und auf etwaige Spekulationen wollen wir in diesem Fall verzichten.
Nutzer, die ihre Daten vor der Löschung im Februar retten möchten, haben die Möglichkeit den „Bericht zu Erweiterungen“ herunter zu laden und diesen anschließend zu speichern.

Änderungen für Werbung auf YouTube

Ab dem 20. Februar 2018 gelten neue Voraussetzungen, um mit Werbung auf YouTube Geld zu verdienen. In Zukunft muss ein YouTube-Kanal mindestens 1.000 Abonnenten haben und im Laufe der letzten 12 Monate über mindestens 4.000 Stunden gesamter Sehdauer verfügen. Außerdem werden spezielle Werbeanzeigen künftig nicht mehr automatisch geschaltet, sondern im Vorfeld einer Prüfung unterzogen, um bedenkliche Inhalte auszuschließen.

Geplant ist weiterhin, Werbetreibenden zukünftig mehr Mitspracherecht und Transparenz bei der Schaltung der Werbung zu bieten. Über Neuigkeiten zu diesem Aspekt werden wir Sie selbstverständlich nach der Bekanntgabe informieren.

Quelle: https://adwords.googleblog.com/2018/01/a-new-approach-to-youtube-monetization.html

Neues Design bei Google-Hilfe

Das umfangreiche Hilfe-Center ist den meisten Werbetreibenden sicherlich bekannt. Nun hat Google sich dazu entschlossen, das Design anzupassen, um die Nutzererfahrung zu verbessern.

An der Funktionalität hingegen soll es laut Google keine Veränderungen geben. Auffällig ist das in den Vordergrund gerückte Suchfeld und die verminderte Sichtbarkeit der hauseigenen Google-Produkte.

Die Bewertung des neuen Designs und die Vergabe eines persönlichen Qualitätsfaktor überlassen wir jedem selbst.

Quelle: https://www.googlewatchblog.de/2017/12/google-support-das-hilfe/

Zurück

030 2000 55 900 030 2000 55 900 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!