Newsletter Dezember 2017

Bewertung Geschwindigkeit auf Mobilgeräten

Der Einfluss der Geschwindigkeit auf das Nutzerverhalten

Knapp 50% aller Zugriffe erfolgen heutzutage über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets. Dabei wird nahezu jeder dritte Kauf in Onlineshops mithilfe dieser Geräte getätigt. Des Weiteren werden gemäß einer Studie ca. 53% aller Website-Besuche abgebrochen, wenn die Ladezeit länger als 3 Sekunden dauert. Laut einhergehender Tests von Google liegen die Ladezeiten von Zielseiten mobiler Anzeigen in Deutschland aktuell zwischen 9 und 10 Sekunden und damit weit über der Empfehlung.

Ideen zur Beschleunigung von mobilen Seiten

Durch Umsetzung der folgenden Tipps können Sie die Ladezeit Ihrer mobilen Seite ohne großen Zeitaufwand beschleunigen:
Inhalte die ohne zu Scrollen sichtbar sind, sollten vor allen anderen Elementen (JavaScript- und CSS-Dateien) geladen werden, weil Nutzer die Website früher als vollständig geladen sehen und früher mit dem Kauf beginnen können.

Für jede Ressource auf der Website sind zusätzliche Serveranfragen notwendig. Gruppieren Sie daher ähnliche Dateien (JavaScript zu Java CSS zu CSS) zueinander. Bilder mit einer Größe von weniger als 10 KB sollten in einem Sprite (in einem Bild zusammengefasste Icon-Sets) oder Webformat zusammengeführt werden.

Große Bilder verlängern die Ladezeit erheblich. Komprimieren Sie alle Bilder auf weniger als 100 KB pro Bild. Mithilfe des Tools GZIP können auch textbasierte Ressourcen um bis zu 80% reduzieren werden.

Quelle: https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/article/bewertung-der-geschwindigkeit-auf-mobilgeraten-wie-schneidet-ihre-website-abdie-halfte-aller-zugriffe-im-web-erfolgt-mittlerweile-uber-mobilgerate/?utm_medium=email-d&utm_source=newsletter&utm_team=twg-germany&utm_campaign=20171121-twg-germany-monthly-edition-a1-OT-OT-OT&utm_content=Mobile-title&mkt_tok=ey

Ladezeit Mobile Website

Mit dem kostenlosen Tool Test My Site können Sie prüfen, wie Ihre mobile Website abschneidet. Google vergleicht Ihre Website mit anderen Websites in Ihrer Branche und zeigt Ihnen, von welchen Vorteilen Sie dank dieser empfohlenen Änderungen profitieren.

Neuerung zur Performance-Steigerung

Neue Anzeigenerweiterung für Google Shopping

Google stellt für Shopping-Kampagnen ab sofort eine neue Anzeigenerweiterung zur Verfügung. Die Ergänzung zur Anzeige wird im unteren Bereich der Shopping-Anzeige dargestellt und von Google automatisch angelegt. Mithilfe dieser Erweiterungen können potentielle Kunden auf etwaige Preisgefälle aufmerksam gemacht werden. Voraussetzung hierfür ist eine erhebliche Veränderung des Produktpreises im Vergleichszeitraum von 90 Tagen. Die erforderlichen Daten werden vom Algorithmus automatisch über das Merchant Center abgerufen.

Angebotserweiterung für Anzeigen im Suchnetzwerk

In der neuen AdWords-Oberfläche sowie der aktuellen Version des Editors steht Nutzern von nun an eine weitere Anzeigenerweiterung zur Verfügung. Die Ergänzung soll die Erstellung von temporären Promotionen erleichtern, indem es das Bearbeiten von bestehenden Anzeigentexten obsolet macht. Der gewünschte Preisnachlass kann sowohl als Prozentwert als auch fester Geldbetrag angegeben werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Gültigkeitsdauer anzugeben und die Promotion thematisch einzuordnen, um auf etwaige Festtage oder besondere Ereignisse Bezug nehmen zu können.

Quelle: https://adwords.googleblog.com/2017/11/new-adwords-innovations.html

Neuerung zum Conversion Tracking mit Tracking-Vorlagen

Für den Anfang des Jahres 2018 plant Google eine Veränderung in puncto Conversion Tracking mit Tracking-Vorlagen. Mit dem neuen Parallel-Tracking soll die Ladezeit von Websites verringert und damit die Nutzererfahrung verbessert werden. Ausschlaggebend ist das Verfahren lediglich bei AdWords-Nutzern, die mit Tracking-Vorlagen arbeiten.
Um die bisherigen Geschwindigkeitseinbußen zu verringern, werden potentielle Kunden in Zukunft direkt auf die Zielseite geführt und entsprechende Tracking-Elemente im Hintergrund nachträglich geladen.

Falls Sie Tracking-Vorlagen benutzen, empfehlen wir Ihnen für weitere Information den folgenden Link: https://support.google.com/adwords/answer/7544674

Quelle: https://adwords.googleblog.com/2017/10/get-visitors-to-your-landing-page.html

Neuigkeiten bei Bing Ads - Overview Tab

Microsoft hat den neu entwickelten „Overview Tab“ vorgestellt, der mit dem Dashboard in AdWords vergleichbar ist. Mithilfe diesem soll der Nutzer einen ersten Überblick zu den wichtigsten Leistungsdaten erhalten, bevor dieser sich in die tieferen Ebenen der Kampagnen klicken kann. In diesem ersten und umfassenden Überblick werden Tipps zur Steuerung und Optimierung, grafische Darstellungen zu den wichtigsten Indikatoren und ausgewiesene Daten zur Performance der jeweiligen Kampagnen übersichtlich dargestellt.
Außerdem kann die Oberfläche nach Belieben verändert und damit den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Zusätzlich werden im Bereich der Performance Trends sogenannte „gleitende Durchschnitte“ angezeigt, mithilfe derer der durchschnittliche Wert einer Größe, in Bezug zu den letzten 4 gleichen Tagen, dargestellt wird.

Quelle: https://advertise.bingads.microsoft.com/en-us/blog/post/october-2017/quickly-review-campaigns-in-the-new-bing-ads-overview-tab

 

Zurück

030 2000 55 900 030 2000 55 900 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!