Google+ Online-Netzwerk wird eingestellt

, SEO-Recht, SMM

Bereits im März dieses Jahrs soll aufgefallen sein, dass bereits seit 2015 eine Lücke in Google+ bestand, durch die fremden Personen auf Daten in privaten Profilen zugreifen konnten. Da Google+ einige Jahre lang Voraussetzung für einen Google-Account war, gibt es unzählige private Profile, deren Daten potenziell gefährdet waren. Insgesamt sollen 496.951 Profile inklusive des vollen Namens, der E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Profilfotos, dem Wohnort, dem Arbeitgeber sowie dem Beziehungsstatus geleakt worden sein.

Der Stecker wird aber erst endgültig im August 2019 gezogen. Bis dahin haben Nutzer noch die Möglichkeit, ihre einmal bei Google+ gespeicherten Daten herunterzuladen und auf andere Plattformen zu migrieren.

Quelle: https://www.googlewatchblog.de/2018/10/bericht-googles-social-network/

Zurück

030 2000 55 900 030 2000 55 900 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.