10 Trends für das Jahr 2020

, NSG, SEA, SEO, SMM, UX

Neues Jahr, neues Glück. Wie in 2019 werden auch dieses Jahr wieder einige Änderungen in Sachen Online-Marketing auf uns zukommen. Um möglichst erfolgreich in das Jahr zu starten hat Google schon mal Prognosen aufgestellt was uns erwarten wird.

  • Kurze Videos

Video-Apps wie beispielsweise TikTok werden immer beliebter. Besonders weil sich über Videos viele Informationen auf interessantem Wege übertragen lassen. Und das auch noch möglichst schnell. Eine Studie hat gezeigt das die Aufmerksamkeitsspanne von Zuschauern immer kürzer wird. Deswegen gilt auch in 2020 möglichst kurze Videos mit der richtigen Botschaft zu zeigen. Und das noch möglichst individuell, sodass dem Zuschauer immer neue Inhalte geboten werden können.

  • Sprachassistenten

Laut Google werden Sprachassistenten in den folgenden Jahren rasant an Bedeutung gewinnen. Und das nicht nur um die Uhrzeit zu erfragen oder ein E-Mail zu senden. Die Interaktion zwischen Marke und potenziellen Kunden wird immer wichtiger. Marken die sich offen und angreifbar zeigen sind für den Verbraucher noch realer und ehrlicher und somit sympathischer.

  • Die Transformation des digitalen Marketings

Die Welt des Online Marketings ist ständig im Wandel. Kein Wunder das da der Anschluss manchmal schwierig ist. Aber genau das ist der Schlüssel zum Erfolg. Wer mit der Technologie geht und alle Trends verfolgt der wird auch erfolgreich im Online Marketing sein.

  • Inklusives Marketing

Nicht nur die Technologien für Werbetreibenden verändern sich sondern auch die Erwartungen des Kunden. Der Kunde aus 2020 will nicht nur einfache Informationen über Produkt und Marke erhalten. Auch die Positionierung in Bezug auf Aspekte wie Nachhaltigkeit oder Klimawandel werden zunehmend wichtiger.

  • Nutzererfahrung auf Mobilgeräten

Kunden surfen immer mehr auf mobilen Geräten. Trotzdem verzeichnen Unternehmen weniger Conversions auf Mobilgeräten als Computern. Um das zu ändern hier folgende Tipps:

  1. Neue Technologien wie AMP oder PWA nutzen
  2. Die Präsentation der Marke individuell auf das Suchverhalten anpassen
  3. Die Customer Journey der Nutzer genauer analysieren
  4. Automatische Gebotseinstellungen verwenden
  • Transparenz von Marken

Im Laufe des letzten Jahres wurde es für Nutzer immer leichter alles über eine Marke herauszufinden. Es gibt es beispielsweise Apps die mit Scan des Barcodes entscheiden ob das Produkt gesund ist oder ethische Bewertungen von Mode Marken durchführen. Deswegen ist es umso wichtiger die eigene Marke möglichst transparent darzustellen.

  • Personalisierung im großen Stil

Durch maschinelles Lernen wird es immer leichter Einblicke in die Customer Journey zu erhalten. Diese Information sollten genutzt werden um die Kunden kanalübergreifend personalisierter anzusprechen.

  • Die visuelle Suche

Die Bildersuche wird immer gefragter unter den Kunden. Damit lassen sich einfach Produkte vergleichen und neue Inspiration finden.

  • Datengetriebenes Marketing

Verwendung von maschinellem Lernen wird unverzichtbar um den Kunden individuelle Angebote zu liefern und so den höchsten Umsatz zu erreichen.

  • Creative-orientierte Kampagnen

Anzeigen sollen den richtigen Nutzern zum richtigen Zeitpunkt gezeigt werden. Dafür können Strategien genutzt werden, bei denen das Nutzerverhalten durch Creatives beeinflusst wird. Damit kann mehr Flexibilität und bessere Analysen erreicht werden. Und vor allem mehr kreativer Spielraum.

Quelle: : https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/insights/kreative-inspiration/10-prognosen-fuer-das-digitale-marketing-in-2020/?utm_medium=email&utm_source=d-content-alert&utm_team=twgdach&utm_campaign=TwG-DACH-CA-2020-01-06-Digital-marketing-trends&mkt_tok=eyJpIjoiTkRsa05qYzNaRFl3WXpSbSIsInQiOiJVZ0pyY1p6WkUrXC9VQXFzdExraXM3S3lSZW1wdVFNQ21odXowZzZwVEhGTmZZTXVDVTZuUmpZNFhQQUJMOXdQSHJseXVvSWw1c3ZMNDQ5c3BvMitDZ1Z0Yzh2UGlkMCtUeFZjSG5tK3JXZUhWR0pvREhyMUZcL1M1WUlPMmRoUkUzIn0%3D

Zurück

030 2000 55 900 030 2000 55 900 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.